Vom 26.09. bis 28.09.2014 nahm die Feuerwehr Amstetten mit acht Mann und einem Löschfahrzeug an einem Übungswochenende in Stetten am kalten Markt teil. Organisiert wurde dies von Berufsfeuerwehrleuten und Kameraden aus freiwilligen Feuerwehren. Die Übungen und Workshops wurden auf dem Gelände einer Bundeswehrkaserne abgehalten.
Am ersten Tag gab es nach dem Abendessen Workshops, in denen man beispielsweise den richtigen Umgang mit Feuerlöschern verschiedener Brandklassen erlernen konnte, oder auch das Retten von Personen aus höheren Gebäuden ohne den Einsatz einer Drehleiter. Dies wurde vom THW Gruibingen gezeigt. Des Weiteren gab es eine Übung, bei der ein Gebäudebrand simuliert wurde.
Der Samstag begann nach dem Frühstück mit Übungen zur Brandbekämpfung und Menschenrettung. Mittags wurde für Atemschutzgeräteträger im Brandcontainer gezeigt, wie die Bedingungen in einem brennenden Raum sind. Außerdem gab es einen simulierten Verkehrsunfall, bei dem mit den Feuerwehren Kuchen und Hochdorf zusammen gearbeitet wurde. Dabei mussten verletzte Personen aus den Autos befreit und betreut werden.
Im Vordergrund stand bei allen Übungen das selbstständige Handeln der Kameraden. Die Übungsleiter gaben am Ende nur Ratschläge zur Verbesserung.
Die gewonnenen Kenntnisse können nun den anderen Kameraden bei eigenen Übungen gezeigt werden. Somit hat sich das Wochenende für den gesamten Löschzug Amstetten gelohnt.
Gruppenbild Ausbildungswochenende 2014